repuls für Mediziner

repuls 7 – Das Therapiegerät für Ihre Praxis und Klinik!

Schaffen Sie ein Zusatzangebot, das Ihre Ressourcen entlastet.

Der repuls 7 Tiefenstrahler ist ein Therapiegerät zur Unterstützung der Wundheilung und Schmerzbehandlung im Bewegungsapparat, welches für den Einsatz in der Praxis und Klinik optimiert ist.

  • repuls zur Verbesserung der Lebensqualität chronischer Schmerzpatienten – basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen! Schuldmedizinisch austherapierte Patienten oder Patienten, die eine bisher erfolglose Therapie vollzogen, finden oftmals die (Er)Lösung im pulsierenden kalten Rotlicht von repuls.
  • Nebenwirkungsfrei – Für Patienten, die unter den Nebenwirkungen von Analgetika leiden oder allgemein möglichst wenig Medikamente einnehmen wollen, ist repuls die nebenwirkungsfreie Alternative.
  • Die Unterstützung Ihrer manuellen Arbeit, auch bei entzündlichen Prozessen – repuls lässt sich sehr gut mit anderen, vor allem manuellen Therapien, kombinieren. Der Arzt/Therapeut hat mit repuls die Möglichkeit, dem Patienten ein Gerät mit nach Hause zu geben, sodass er sich zwischen den Terminen auch selbst behandeln kann.
  • Erkennen Sie die Individualität Ihrer Patienten – Schmerz ist so individuell wie auch seine Behandlungsmethoden. Das pulsierende kalte Rotlicht von repuls deckt ein weites Spektrum von Indikationen ab.
  • Erhöhen Sie die Rentabilität Ihrer Ordination/Praxis mit repuls, der einfachen Privatleistung – Für die Anwendung in der Praxis werden keine speziellen Schutzmaßnahmen wie bei der Lasertherapie, beispielsweise einen eigenen Raum oder ein eigens ausgebildetes Personal, benötigt. Der Patient kann für die Dauer der Behandlung alleine gelassen werden.
  • repuls unterstützt Sie bei der Nachversorgung Ihrer Patienten – ohne zeitlichen Mehraufwand – Die Anwendung dauert 6 bis 12 Minuten. Die Therapie ist schmerzfrei und wird von Patienten gut angenommen.
  • Ihr ganzheitlicher Zugang mit wissenschaftlichem Fundament – Die Sicherheit ist gegeben und die Wirksamkeit nachgewiesen. Durch das eigene repuls Forschungscluster aus renommierten Instituten und Universitäten, sowie Publikationen in renommierten Fachblättern können wir Ihnen die wissenschaftliche Basis garantieren.

Von der Forschung zum Produkt

Das repuls Forschungs-Cluster: Forschung auf höchstem Niveau!

 

Die bisherige Entwicklung der Repuls Lichtmedizintechnik war nur durch intensive Forschung möglich. Weil wir von der Wirkung und dem unerschöpflichen Potenzial des kalten Rotlichtes überzeugt sind, investieren wir auch weiterhin in die Intensivierung von Forschung und darauf aufbauend in die Entwicklung neuer Produkte.

Repuls Lichtmedizintechnik GmbH ist es gelungen, zwei große Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur Förderung durch die FFG (Forschungsförderungsgesellschaft) vorzulegen. Zudem arbeiten wir mit führenden Universitäten und Instituten in einem Forschungs-Cluster zusammen, um die Wirkung von repuls besser zu verstehen und weiter zu verbessern.

Werden Sie zum Schmerzspezialisten!

Unser Vertriebs-Team steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Alexander Ronca, BA
Vertrieb und Schulung
Ost-Österreich
alexander.ronca@repuls.at
+43 699 10 45 15 15

Brigitte Pec
Vertriebsleitung und Prokuristin
West-Österreich
brigitte.pec@repuls.at
+43 664 503 42 41

Einsatz von repuls in Kliniken & Kurhäusern

Seit 2009 wird repuls in vielen Kliniken, Kurhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen eingesetzt. In den Physikalischen Abteilungen der Landeskrankenhäuser, dem klassischen Kurbetrieb oder den Ambulatorien der Gebietskrankenkassen ist repuls bereits fixer Bestandteil des Therapiespektrums. Die einfache Anwendung und gute Verträglichkeit machen repuls zu einem universellen Begleiter im medizinischen Alltag.

AUVA Weißer Hof
BVAEB Rehabilitationszentrum Austria
EurothermenResort Bad Schallerbach GmbH
Heilbad Sauerbrunn BetreibsgmbH
Kur- & Gesundheitszentrum Knappenhof GmbH
Kur- u. Vitalurlaub Hotel
Kurmittelhaus der Moderne
Revital Aspach
SKA-RZ Bad Ischl
VIVEA Bad Goisern GmbH & Co KG
VIVEA Bad Schönau GmbH "Zur Quelle"
VIVEA Bad Schönau GmbH Landsknecht
VIVEA Bad Traunstein GmbH & Co. KG
Vivea Gesundheithotel Bad Häring GmbH
VIVEA Gesundheitshotel Bad Vöslau
Vivea Gesundheitshotel Umhausen im Ötztal GmbH & Co KG
Klinik Floridsdorf
Klinik Hietzing
Klinik im Leben
Klinik Klagenfurt
Klinik Landstraße
Klinik Peterhof in Baden
Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan
Land NÖ - Landesklinikum Korneuburg
Land NÖ Landesklinikum Gmünd
Land NÖ, Landesklinikum Lilienfeld
Land NÖ, p.A. LK Korneuburg-Stockerau
Landesklinikum Amstetten
Landesklinikum Melk
Landesklinikum Mödling
Landesklinikum Zwettl
Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft - KABEG
LKH Bad Radkersburg
O.Ö. Gesundheits- u. Spitals-AG, MedCampus 3
Oberösterr. Gesundheitsholding Bad Ischl
SALK Landesklinik Tamsweg Abt. Unfall- u. Orthopädische
SALK Landesklinikum Leitung Allgemeinchirugie
SMZ Ost
UKH Lorenz Böhler
Universitätsklinikum St.Pölten

Wie wirkt repuls?

(Ad Bild 1:) Licht mit 620-640nm Wellenlänge dringt tief in das Gewebe ein.

(Ad Bild 2:) Das Licht wird in mechanische Schwingungen umgewandelt.

(Ad Bild 3:) Das bewirkt eine Aufspaltung der Entzündungsbotenstoffe LTB4.

(Ad Bild 4:) Die Pausen zwischen den Lichtimpulsen fördern den Abtransport der Reaktionsprodukte.

Wir bedanken uns bei rund 60 Kliniken, Kurzentren und anderen Gesundheitseinrichtungen und über 600 niedergelassenen Praxen für das in uns gesetzte Vertrauen!

Repuls hat folgende klinisch nachgewiesenen Effekte:

  1. Stimulation von ATP: Energie-Bereitstellung
  2. Biostimulation: Stärkung des Immunsystems, Beschleunigung von Heilungsprozessen, Regenerationsprozessen und Zellstoffwechsel
  3. Durchblutungssteigerung im Gewebe
  4. Verbesserte Gefäßversorgung
  5. Die Wirkung auf Mitochondrien und Zellzwischenräume stellt Energie für Entspannung zur Verfügung, indem es dadurch das Vegetativum ausgleicht.
  6. Repuls-Behandlung als Regulationstherapie: Sie steigert die Durchblutung dort, wo es die jeweilige Indikation erfordert und hemmt umgekehrt bei den Indikationen, wo sie unerwünscht ist. Das gleiche regulative Verhalten bewirkt die Laserstrahlung bei der Immunreaktion.

Seit 2010 wird repuls in folgenden Bereichen erfolgreich eingesetzt:

  • Allgemeinmedizin
  • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Orthopädie und Traumatologie
  • Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation
  • Physiotherapie
  • Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
  • Schmerztherapie
  • Sportmedizin
  • Wundmanagement (Verlinkung zu Wundheilung)
  • Zahnmedizin

(alle Kontaktmöglichkeiten inkludieren) (Verlinkungen) Downloads: Infobroschüre, Forschung & Wissenschaft, Handbuch, Wundfolder Studien FAQs (Version Mediziner)

Das repuls-Kompendium

Umfangreiche Information und Anwendung – repuls Rotlichtstrahler

Nach Eingabe und anschließender Bestätigung Ihrer E-Mailadresse schicken wir Ihnen den Downloadlink für das Kompendium zu.